Drucken

Aktuelles

Schulkinder verkaufen den Schoggitaler 2017: Wildtierkorridore

Luchs. Photo: Stefan Huwiler

Anfang September starten die Schülerinnen und Schüler in der ganzen Schweiz mit dem Verkauf des traditionsreichen Schoggitalers für den Natur- und Heimatschutz. Der beliebte Goldtaler von Pro Natura und dem Schweizer Heimatschutz kann ab Mitte September auch in Poststellen bezogen werden. Der Haupterlös des Schoggitalers 2017 wird für die Förderung der Bewegungsfreiheit von Hirsch, Luchs, Igel und Co. eingesetzt.

Der Verkauf durch Schulkinder findet dieses Jahr vom 4. September bis 2. Oktober 2017 statt.

> Internetauftritt Schoggitaler

Samstag, 2. September 2017: Exkursion des Berner Heimatschutzes nach Sempach

Rathausmuseum, Stadtstrasse (©Flavio Karrer / Schweizer Heimatschutz)

Sempach wird am 24. Juni den diesjährigen Wakkerpreis erhalten für die sorgfältige und zeitgemässe Weiterentwicklung seiner historischen Ortskerne von nationaler Bedeutung, aber auch für seine Diskussionskultur im Zusammenhang mit Bauen und Planen in der Gemeinde. Die Stadt versucht frühzeitig mit Bauwilligen ins Gespräch zu kommen, fördert Architekturwettbewerbe, begleitet Planungsvorhaben, fördert partizipative Verfahren für Quartierentwicklungen.
Geglückte Umbauten und Renovationen sowie Neubauten in der Altstadt und im Weiler Kirchbühl werden auf einem Rundgang vorgestellt, ebenso Auswirkungen von Verdichtungen in Einfamilienhausquartieren. Interessant dürfte auch der Besuch des neuen Besucherzentrums der Vogelwarte sein. Der ökologische Lehmbau wurde mit dem Nachhaltigkeitspreis EMYA 2017 (European Museum of The Year Award) ausgezeichnet.

Das Westast-Projekt ist nicht umweltverträglich!


BIEL-SEELAND
Berner Heimatschutz, Stiftung Landschaftsschutz Schweiz und Helvetia Nostra erheben Einsprache gegen den A5-Westast.

> Weitere Informationen

Rettet die Aebi-Hallen!

BURGDORF Zwei Zeitzeugnisse der lokalen Industriegeschichte sollen erhalten bleiben. Der Berner Heimatschutz wehrt sich gegen den Abbruch dieser früheren Gebäude der Maschinenfabrik Aebi.

> Weitere Informationen