Drucken

Aktuelle Medienmitteilungen

10.06.2016

Hauptversammlung 2016 des Berner Heimatschutzes in Langenthal

Der Berner Heimatschutz traf sich anlässlich seiner Hauptversammlung am Samstag,  4. Juni 2016, in Langenthal. Nach der ordentlichen Versammlung am Vormittag boten die interessanten Führungen den Teilnehmenden einen Einblick in die Langenthaler Baukultur und Identität.

Die rund 60 Mitglieder wurden von der Präsidentin Dorothée Schindler und dem Stadtpräsidenten Thomas Rufener im Traffelet-Saal des Hotel Bären begrüsst. Danach behandelte die Versammlung die zahlreichen Traktanden. Sämtliche Geschäfte wurden gutgeheissen; die Jahresrechnung wurde trotz hohem Verlust einstimmig angenommen.

Drei Personen wurden neu in den Vorstand gewählt:  Enrico Riva aus Bern als neuer Präsident der Regionalgruppe Bern-Mittelland, Peter Olf aus Erlenbach als stellvertretender Leiter der Bauberatung und Sabine Kronenberg aus Biel als neues Geschäftsleitungsmitglied für das Ressort Kommunikation. Claude Jeandupeux aus St-Imier, Präsident der Regionalgruppe Jura bernois, schied aus dem Vorstand aus.

Am Nachmittag brachten die drei attraktiven Führungen in der Stadt Langenthal den Teilnehmenden den neu gestalteten Wuhrplatz, das Stadttheater und die Geschichte des Hotels Auberge Langenthal näher.

Auskünfte und Rückfragen: Dorothée Schindler, Präsidentin Berner Heimatschutz
Tel. 031 351 48 84
>Download Medienmitteilung


02.03.2016

Bundesverwaltungsgericht heisst landschaftsverträgliche Twanntunnel-Variante gut

Der Berner Heimatschutz und die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz verhelfen der landschaftsverträglicheren Twanntunnel-Variante zum Durchbruch. Mit der Reblandschaft am Bielersee wird eine Landschaftsperle der Schweiz erhalten.

> download Medienmitteilung

10.09.2015

«Akzent Baukultur: Energie» – die neue Publikation des Berner Heimatschutzes

Medienmitteilung

«Akzent Baukultur: Energie» – die neue Publikation des Berner Heimatschutzes

Bern, 10. September 2015

An der Vernissage im Hotel Schlossberg Thun präsentierte der Berner Heimatschutz das zweite Heft der Reihe «Akzent Baukultur» zum Thema «Energie». Fachleute aus den Bereichen Architektur, Naturschutz und Energie beleuchten in mehr als zehn Artikeln verschiedenste Aspekte des hochaktuellen Themas.

Die Publikation ist ein Diskussionsbeitrag und ein Versuch, die «Ja- Aber»-Haltung des Berner Heimatschutzes zu erläutern. Dieser befürwortet grundsätzlich die Förderung erneuerbarer Energien – allerdings unter der Voraussetzung, dass sie sich mit dem Schutz des baulichen und landschaftlichen Kulturguts in Einklang bringen lässt. In einem ersten Teil wird das Thema Energie und Baukultur auf nationaler und kantonaler Ebene betrachtet, ergänzt durch Artikel von Fachleuten aus dem Bereich Denkmalpflege.

Im zweiten Teil wird anhand praktischer Beispiele aufgezeigt, welche Schwierigkeiten und Herausforderungen, aber auch welche Chancen und Möglichkeiten sich durch die Produktion von Energie und das Energiesparen im Zusammenhang mit dem Schutz von Baudenkmälern ergeben. «Akzent Baukultur: Energie» präsentiert sich mit seinen über 70 Seiten sehr anschaulich, attraktiv bebildert und grafisch gut gestaltet.

Die Publikation kann zum Preis von 20 Franken entweder schriftlich im Sekretariat des Berner Heimatschutzes, Kramgasse 12, 3011 Bern oder elektronisch unter www.bernerheimatschutz.ch bestellt werden.

Auskünfte und Rückfragen:

Dorothée Schindler, Präsidentin Berner Heimatschutz, Tel. 031 351 48 84
Christian Wahli, Leiter der Bauberatung Berner Heimatschutz, Tel. 032 323 60 41

> download Medienmitteilung